Die Natur der Stadt im Wandel des Klimas - eine Herausforderung für Ökologie und Planung -

30. September - 2. Oktober 2010
Stuttgart, Universität Hohenheim

Der Klimawandel wird das städtische Klima und damit auch das Leben in der Stadt nachhaltig verändern. Es wird Veränderungen in den Lebensbedingungen geben, und zwar sowohl für die Menschen in der Stadt als auch für alle sonstigen Lebewesen. Die ökologischen Grundlagen der städtischen Lebensbedingungen wie Wasser, Boden und Luft werden genauso einen Wandel erfahren, wie die Qualität der städtischen Frei- und Grünflächen. Vegetation und die Nutzbarkeit der Frei- und Grünflächen wird sich an ein neues Stadtklima anpassen müssen.

Zu folgenden Hauptaspekten werden auf der Tagung Beiträge präsentiert und zur Diskussion gestellt:

a) Darstellung der zu erwartenden klimatologischen und ökologischen Veränderungen in den Städten.

b) Welche besonderen ökologischen Risiken und Probleme, vor allem in Bezug auf die Freiräume entstehen daraus für die Städte in Deutschland?

c) Welche Beiträge können bezüglich Resilienz und Mitigation durch Stadtplanung, aber vor allem durch Grün- und Landschaftsplanung bzw. -gestaltung geleistet werden - auch im Hinblick auf die Gesundheit der Menschen - und sollten bereits jetzt in Angriff genommen werden? Wo muss umgedacht werden, z. B. in Bezug auf Sicherung und Gestaltung von Brachflächen, Baumanpflanzungen, Habitaterhaltung usw.?

Tagungsprogramm und weitere Informationen zur Anmeldung sind hier zu finden:

>> Link

 

Seite drucken